Skip to content →

Hochzeit im Sommer – behaltet einen coolen Kopf!

Der Sommer ist endlich auch bei uns angekommen, der Himmel strahlt in wolkenlosem blau und die Temperaturen steigen. Eine perfekte Kulisse für euren großen Tag.

Doch ein langes, schweres Kleid und ein enger Anzug machen die Hochzeit schnell sehr anstrengend. Mit unseren Tipps behaltet ihr (und eure Gäste) auch bei Höchsttemperaturen einen kühlen Kopf:

  1. Denkt schon bei der Location auch an Wetter und Temperaturen:

Wenn ihre eure Hochzeit drinnen feiert, achtet darauf, dass eine Klimaanlage oder zumindest Ventilatoren vorhanden sind. Habt ihr euch dafür entschieden, draußen zu feiern, behaltet den Wetterbericht im Blick.  Achtet bei einer Feier im Freien unbedingt auf genügend Schattenplätze oder organisiert zum Beispiel ein Sonnensegel, Schirme oder Strohhüte.

  1. Genügend trinken!

Und zwar nicht nur ein kühles Bier. Greift lieber zu Wasser. Für alle Getränke gilt im Hochsommer aber: erfrischend ja – eisgekühlt nein. Denn der Körper versucht diese schnellstmöglich auf Körpertemperatur zu bringen – zusätzlicher Stress, der vermieden werden kann.

Zum Empfang eignet sich sehr gut Wasser mit Minze oder Zitronensaft. Auch sehr beliebt sind Bowlen, mit viel frischen Früchten. Diese gerne mit Wasser mischen.

Stellt auch bereits zur Trauung, egal ob Standesamt, oder freie Trauung Wasser für eure Gäste bereit. Bis zum Sektempfang dauert es oft länger, als gedacht. Toll sind hier auch individualisierte Flaschen in eurem Design, diese gestalten wir gerne für euch.

  1. Luftiger Salat statt schwerem Schnitzel:

Auch zu schweres Essen ist bei solchen Temperaturen natürlich sehr anstrengend. Daher ist es wichtig vorher mit der Location ein Menü auszuarbeiten, das auch bei heißem Wetter köstlich ist.

Eine schöne Möglichkeit bei einer sommerlichen Hochzeit:

Veranstaltet mit euren Gästen ein gemütliches Barbecue im Freien. Neben den beliebten Fisch- und Fleischgerichte könnt ihr auch Vegetariern tolle Speisen bieten. Ergänzt die warmen Speisen durch ein kaltes Salatbuffet.

Aber: baut den Grill an einen möglichst abgelegenen Platz auf.

  1. Erfrischungstücher und Wasserspray

Eine kleine Aufmerksamkeit für eure Gäste, mit der diese bestimmt nicht rechnen.

Sprecht mit der Location, damit diese kalte Tücher oder Wassersprays verteilt. Über so eine Erfrischung freut sich jeder Gast. Wenn die Location den Platz bietet, wäre eine Lounge mit Bar eine tolle Möglichkeit, gemütlich beisammen zu sitzen und sich mit einem Cocktail zu erfrischen.

  1. Gastgeschenk mit Nutzen

Auch das Gastgeschenk kann hervorragend als Erfrischer dienen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Handfächer. Auch ein Taschenventilator bietet eine super Abkühlung. Öfter haben wir auch schon Flip-Flops an die Gäste verteilt.

  1. Schütz euch!

Stellt unbedingt Sonnencreme und After Sun für die Gäste bereit. Darüber freuen sich vor allem Kinder und Gäste mit empfindlicher Haut. Zusätzlich spenden Sonnenschirme für alle Schatten. Auch Mückensprays sind oft eine große Hilfe, vor allem in der Nähe von Seen werden es euch eure Gäste danken.

  1. Für die kleinen Gäste:

Denkt auch an die Kleinsten: organisiert ein kleines Planschbecken oder sogar eine Wasserrutsche. Da haben die Kleinen Riesenspaß und sind nachmittags beschäftigt.

Teilt den Eltern aber vorher mit, dass sie Badesachen und Handtücher mitbringen. Aus Sicherheitsgründen empfehle ich hier auch eine Kinderbetreuerin, die die Kinder im Auge behält.

  1. Eiswagen statt Torte

Zur Erfrischung am Nachmittag kann auch ein kleiner Eiswagen dienen. Einfach einige Eissorten bereitstellen lassen und mit einer leckeren, knusprigen Waffel genießen.

Hierfür gibt es auch tolle Kreationen für Klein und Groß, die einfach mit einem „Gelato-Fahrrad“ serviert werden.

  1. Solarlichter statt Fackeln

Natürlich sind Fackeln besonders am Abend schön anzusehen. Aber gerade an einem heißen Sommertag sollte man auf zusätzliche Wärme verzichten und lieber auf Solarleuchten zurückgreifen.

  1. Mobiliar

Solltet die Location Metallstühle haben, legt Kissen drauf, da sich diese bei hohen Temperaturen sehr aufheizen.

Doch was ist mit euch? Ihr habt schon euer Brautkleid und den Anzug besorgt und ab Hochzeitstag soll es tropisch werden?

Ihr könnt euch trotzdem Abkühlung verschaffen. Jackett aus, Schleier ab und schon vorher lieber ein luftiges Brautkleid wählen. Prinzipiell empfehlen wir ein Hemd zum Wechseln und vielleicht ein leichtes Kleid für den Abend mitzunehmen. Schweißgebadet tanzt es sich nicht so schön.

Wenn ihr euren Gästen diese Abwechslung bietet, entsteht auch keine Trägheit und jeder Gast fühlt sich auf eurem Fest wohl.

Dann steht eurer Sommerhochzeit nichts im Wege!

Published in Allgemein

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *