Hochzeit im Winter

Heiße Liebe in kalten Tagen

Als Hochzeitsplanerin habe ich im „Corona-Jahr“ viele Hochzeiten auf das Jahr 2021 oder sogar 2022 verschoben. Das hat natürlich zur Folge, dass die Wunschtermine in den Sommermonaten bereits sehr rar gesät sind. Deshalb empfehle ich euch, an einem Freitag, einem Sonntag oder außerhalb der Hochzeitssaison im Winter zu feiern. Stellt euch vor, Ihr feiert mit eurer Familie und Freunden auf einer Alm in den bayrischen Bergen. Überall liegt weißer Schnee und durch die Sonne fängt der Schnee an zu glitzern. Wäre das nicht schön? Wenn Ihr den Winter liebt, dann könnt Ihr eine außergewöhnliche Festvariante auf die Beine stellen, die man nicht so schnell vergisst.

Heiraten im Schnee

Mehr für weniger Budget

Wer im Winter feiert genießt einige Vorteile. In der Nebensaison sind beispielsweise viel mehr Top-Dienstleister verfügbar als in den Sommermonaten. Diese kommen euch im Winter bei den Preisen oft deutlich entgegen. Vor allem bei der Location, die mit der Miete und der der Bewirtung oft 50 % eures Budgets „verschlingt“, könnt ihr sparen. Gerade die Miete ist in der Nebensaison oder an Werktagen günstiger als an einem Samstag im Sommer. Bei der Auswahl solltet ihr darauf achten, dass die Räume durch viel Charme bestechen. Ein prasselndes Kaminfeuer, Fackeln oder eine romantische Feuerstelle sorgen für das perfekte Ambiente. Auch Lichterketten an den Decken oder Kerzen spenden stimmungsvolles Licht. Für ein Mehr an Spaß und Stimmung sorgt auch eine Bar. Dies könnte auch eine Eisbar im Außenbereich sein.

Winter-Dekoration, Cocktailbar
Cocktailbar im Winter

Winterwedding als Thema für eure Hochzeit

Spielt ruhig mit dem Feuer auf eurer Winterhochzeit. Kerzen, Lichterketten, Fackeln, Feuerschalen, LED-Ballons, Sternwerfer mit Rosa Brilla, Eisbar mit Glühwein, flambierter Kaiserschmarrn, Feuershow oder ein Feuerwerk. Das alles sind Ideen, um eurer Winterhochzeit einzuheizen. Eure Gäste werden sich so kuschelig warm und wohlig aufgehoben fühlen. Und die Stimmung wird damit ebenfalls aufgeheizt. Natürlich sollten die Ideen zueinander passen. Das Paar, das sich eine natürliche Dekoration wünscht, sollte statt LED-Spots und Lichterketten eher auf Fackeln und Kerzen setzen. Als Highlight würde ich in diesem Fall eher eine Feuershow mit Fackeln statt ein Feuerwerk empfehlen. Weniger ist hier oft mehr – damit jedes einzelne Element an Bedeutung gewinnt.

grüne Winterdekoration mit silbernen Akzenten

Stellt euch eure Hochzeit vor…. Am Nachmittag werdet ihr auf einer Alm mit Glühwein empfangen. Danach gibt es u.a. Grill-Äpfel mit Zimt aber auch ein paar deftige Snacks. Eure Band unterhält euch dazu mit einer Auswahl an stimmungsvollen Winterliedern (kurz vor Weihnachten könnten das auch Weihnachtslieder sein).

Ein Karrikaturist zeichnet eure Gäste mit Weihnachtsmützen oder auf einem Rentier sitzend. So habt ihr bereits ein witziges Geschenk, das alle für viele Jahre an euer Fest erinnert. Alternativ könnt ihr eure Gäste auch mit Kristallen aus Acryl mit dem Namen des Gastes graviert erfreuen. Diejenigen, die gerne selbst etwas gestalten, könnten Kristall-Plätzchen backen.

Der Festsaal wird für das Abendessen wie ein Winterland ganz in weiß/silber und grün getaucht. Auf den Tischen liegen verschiedene Tannenzweige (evtl. mit etwas Kunstschnee dekoriert). Das Tannengrün wird von Kerzen in silbernen Teelichtgläser und silbernen Flaschen umrahmt. Zusätzlich könntet ihr noch Eiskristalle auf die Tische legen. Kristalle oder Glaskugeln mit Teelichtern versehen, die von der Decke hängen, wären ein zusätzlicher Eyecatscher.

Das Essen kann ruhig etwas deftiger ausfallen, so kann hier gerne eine Cremesuppe mit Speckspitzen anstelle eines leichten Salats gewählt werden. Beachtet, dass im Winter in der Regel mehr Rotwein getrunken wird. Daher würde sich auch ein Hauptgericht z.B. eine Ente mit Rotwein-Sauce anbieten. Ich könnte mir als Dessert in Bayern einen flambierten Kaiserschmarrn, serviert in kleinen Pfannen oder auch einen Apfelstrudel mit Vanillesauce vorstellen.

Auch die Candybar mit vielen Lichtern versehen würde ein optisches Highlight bilden. Eure Cupcakes oder Cakepops in silber oder weiß sind mit einem oder mehreren Kristallen als Topping verziert. Auch eure Hochzeitstorte als Winterwonderland gestaltet. Ich könnte mir einen Dekor mit Tannenzweigen und Eiskristallen vorstellen. Als Topping wäre ein Brautpaar neben einem Tannenbaum und einem Rentier ein besonderes Highlight (oder als witzige Alternative zwei Rentiere, die das Brautpaar ersetzen?)

Am späteren Abend wärmen sich eure Gäste draussen an Feuerschalen. Fackeln beleuchten eure Terrasse. Als Highlight befindet sich draussen eine Bar mit kalten Cocktails und heißen Getränken z.B. einem Glühwein oder Met. Eine Feuershow bringt eure Gäste am späten Abend zum Staunen, dazu spielt das Lied Winter Wonderland.

So oder so ähnlich könnte eure Winterhochzeit aussehen.. Gerne gestalten wir mit euch zusammen eine unvergessliche Winterhochzeit, die allen unvergesslich sein wird.

Achtet nur auf das passende Outfit. Dann kann nichts mehr schiefgehen. Denn das Wetter ist in jedem Fall perfekt. Statt Schleier wäre ein Bolero oder eine Stola zu empfehlen. Auch ein Muff wäre ein witziges Accessoire für die Braut. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.