Warum brauche ich einen Hochzeitsplaner?

In den letzten Jahren ist der Beruf des Hochzeitsplaners immer beliebter geworden. Noch vor einigen Jahren war der Weddingplanner nur in den USA etabliert. Hier wird fast jede zweite Hochzeit mit einem Profi organisiert. Nun lassen sich auch immer mehr Brautpaare in Deutschland von einem Hochzeitsplaner unter die Arme greifen.

Warum mit dem Profi planen

Aber warum nimmt die Planung mit Hilfe des Profis zu? Das hat mehrere Gründe. Zum einen möchten viele Verlobte keine 0-8-15 Hochzeit, sondern suchen das Besondere oder planen Designhochzeiten. Ein Hochzeitsplaner hat zahlreiche gute Kontakte und kreative Ideen, um einer Hochzeit das besondere Flair zu verleihen.

Zum anderen heiraten deutsche Paare mit rund 30 Jahren relativ spät. Zu dieser Zeit sind sie meist mit ihrer Karriere beschäftigt oder haben bereits Nachwuchs. Da bleibt oft nicht die Zeit, sich mit der Hochzeitsplanung zu beschäftigen.

Einige Brautpaare heiraten auch fern des Heimatortes, manche sogar klein aber fein im Ausland. Daher kennt sich das Brautpaar mit den Gegebenheiten vor Ort nicht so gut aus wie der Hochzeitsplaner.

Manchen Paare fehlt schlichtweg die organisatorische oder kreative Ader. Sie wissen nicht, wo sie bei der Planung beginnen sollen oder haben zu viele Ideen im Kopf und sind überfordert. Da ja nur wenige Menschen regelmäßig Feste planen, ist das auch nicht weiter verwunderlich. Nicht jeder kann Autos reparieren oder eine Steuererklärung einreichen. Auch dafür gibt es Fachleute… warum also nicht auch für Hochzeiten?

Wenn Ihr denkt, dass ein Hochzeitsplaner nur was für die „Reichen und Schönen“ ist, dann liegt Ihr jedoch falsch. Ein Hochzeitsplaner richtet auch für Brautpaare mit einem kleinen Budget, eine wunderschöne Hochzeit aus. Im Gegenteil, Weddingplanner haben ein großes Netzwerk an bewährten Dienstleistern, die ihnen preislich eher entgegenkommen als einem Brautpaar, das nur einmal Kunde ist. Ein Hochzeitsplaner achtet immer auf euer Budget, denn er möchte, dass sein Brautpaar Planungssicherheit hat.

Das Brautpaar soll seine Vorbereitungszeit und seinen Hochzeitstag möglichst entspannt genießen. Das ist der Traum des Hochzeitsplaners. In die glücklichen Augen des Brautpaars am Hochzeitstag zu blicken, ist die schönste Belohnung für mich.

Hochzeitsplaner ja – aber wie finde ich den Richtigen?

Solltet ihr euch sagen, ja ich hätte gerne einen Profi an meiner Seite, dann empfiehlt es sich, ein unverbindliches Beratungsgespräch mit ein paar Hochzeitsplanern zu vereinbaren. Hier könnt ihr feststellen, ob die Chemie zwischen euch stimmt und der Weddingplanner auf eure Wünsche eingeht.

Dabei muss der Hochzeitsplaner nicht in eurer Nähe leben. Wir planen seit 10 Jahren mit vielen Paaren deutschlandweit – ja sogar mit ausländischen Paaren. Durch Zoom, Whats-app und Co. ist das Planen mit Videogesprächen viel weniger zeitaufwendig, wie Fahrten zum Büro des Weddingplanners.

Wichtiger ist es, dass der Hochzeitsplaner euren Stil erkennt und sich darauf einlässt. Für mich ist eine der wichtigsten Eigenschaften, die ein Hochzeitsplaner haben sollte, dass er über Einfühlungsvermögen verfügt. Es ist ja eure Hochzeit, die er plant und nicht seine eigene. Er muss sich also voll auf euch einstellen können.

Schönheit liegt immer im Auge des Betrachters…. und was ein Hochzeitsplaner schön findet, muss noch lange nicht für euch schön sein. Hier habe ich bereits von Brautpaaren gehört, dass eine Berufskollegin von mir nur ihre eigene Traumhochzeit umsetzen wollte. Aber Hochzeiten sind so vielfältig und facettenreich… Daher greife ich gerne Ideen und Wünsche des Brautpaares auf und spinne manchmal den Faden weiter…. Das macht meinen Beruf für mich auch so interessant, spannend und erfüllend.

Von der Locationsuche bis zur Komplettplanung ist alles drin

Im ersten Gespräch geht es oft um eure Kennenlerngeschichte, den Heiratsantrag, eure Hobbys und weitere besondere Details, die euch verbinden. Wir sprechen außerdem über eure Wünsche und Vorstellungen und legen den ungefähren finanziellen Rahmen eurer Hochzeit fest.

Dann besprechen wir mit euch, wie wir euch unterstützen können, vom Locationsscout, über die Dekoration, die freie Trauung oder die Begleitung am Tag eurer Hochzeit bis hin zur kompletten Betreuung sind verschiedene Pakete dankbar. Das gilt übrigens für die meisten Weddingplaner.

Manche Hochzeitsplaner bieten ihre Leistungen zu Festpreisen an. Wir gehen diesen Weg, damit das Brautpaar von Anfang an weiß, was es für unsere Leistungen bezahlt.

Andere Hochzeitsplaner berechnen einen bestimmten Prozentsatz des Honorars. Beachtet daher: Hier kann es also bei einem gestiegenen Budget am Ende nochmal zu einer erhöhten Rechnung kommen. Nachdem ihr „Ja“ zum Hochzeitsplaner sagt, sendet er euch in der Regel einen Vertrag mit Rechnung zu. Und dann geht’s schon los.

Welche Schritte bis hin zu eurer Hochzeit?

Wir planen mit Online-Planungstools wie dem Budgetplan, Tagesplan, Zeitplan und der Gästeliste etc.. Diese werden als erstes auf unser Brautpaar zugeschnitten und dann für das Brautpaar freigeschaltet, damit sie und ich immer auf dem gleichen Stand sind. Bei einer Komplettplanung beginnen wir dann mit dem Location-Scouting. Die Locations sind oft 12 Monate vor dem Wunschtermin ausgebucht. Daher sollte man noch vor der Planung der Trauung mit dem Buchen der Location beginnen. Wir stellen dann die schönsten Locations für euch zusammen.

Anschließend kann die Auswahl der weiteren Dienstleister beginnen. Wichtige Dienstleister sind zum einen Caterer, Fotograf, Videograf, DJ, Musiker bzw. eine Band, Stylist, Florist, Hochzeitsauto oder z.B. einen Karikaturisten für die Gäste. Ganz schön viele Dienstleister, die Ihr allerdings nicht selbst suchen müsst, den dafür ist euer Hochzeitsplaner da. Auch die Karten gestaltet ihr gemeinsam mit uns. Falls Ihr sie selbst basteln möchtet, helfen wir euch gerne beim Korrekturlesen. Das macht wenig Spaß und oft wird unser Erfahrung nach Wichtiges vergessen. Um umweltschonend zu planen, haben wir auch schon e-Cards mit unseren Paaren gestaltet. Details zur Hochzeit finden sich bei uns auf einer Hochzeitshomepage, die wir für unsere Paare gestalten.

Zu den wichtigen Dienstleistern zählen auch die für eine kirchliche, standesamtliche oder freie Trauung. Freie Trauungen, bei denen ihr viele Möglichkeiten habt, werden immer beliebter. Bei einer freien Zeremonie darf auf keinen Fall eine sehr persönliche Rede fehlen. Sucht ihr noch nach freien Rednern, könnt Ihr gerne mal auf unserer Homepage vorbei schauen. Wir haben agentureigene Redner, empfehlen euch aber auch gerne andere Redner, die wir gut kennen (auch für verschiedene Sprachen).

Im Laufe der Planung werden Kleinigkeiten entschieden, wie zum Beispiel die Auswahl des Essens und der Getränke, die Sitzordnung, die Karten auf dem Tisch, die Dekoration, eine Candy-Bar, eine Loungeecke, Hotels oder der Transfer für die Gäste oder Gastgeschenke. Diese Details besprechen wir im späteren Verlauf der Vorbereitung. Um nicht zu viel Zeit zu benötigen, ist es wichtig, dass man hier nicht zu voreilig plant. Auf alle Fälle solltet ihr wissen, wieviel Gäste nun wirklich kommen, bevor ihr euch hier detaillierte Kostenvoranschläge einholt. Unser Tipp: Also erst mal nur Dienstleister buchen und später die Details besprechen.

Unterstützung am Tag der Hochzeit – der Zeremonienmeister

Eine wichtige Regel, die jeder beherzigen sollte: Es sollte jemanden geben, der die „Zügel“ fest in der Hand hält, um nichts zu vergessen. Am Tag der Hochzeit selbst sollte es einen gut durchdachten Tagesplan mit ausreichend Puffer für Überraschungen geben – und die gibt es fast immer.

Traditionell haben oft Trauzeugen, die Planung am Tag der Hochzeit übernommen. Da diese immer umfangreicher wird und sie selbst den Tag oftmals nicht genießen können, wird häufig ein Hochzeitsplaner als Zeremonienmeister engagiert. Auch wir sind nur als Zeremonienmeister gebucht worden, um die Trauzeugen am Tag der Hochzeit zu entlasten.

Hochzeitsplaner als Zeremonienmeister am Tag der Hochzeit

Am Tag der Hochzeit kümmert sich der Hochzeitsplaner um alles Mögliche. Er dekoriert, gibt den gebuchten Dienstleistern Anweisungen oder klärt Fragen, begrüßt die Gäste und ist für sie da, koordiniert die Einlagen, hilft bei Überraschungen und ist auch ab und zu auch Moderator….. Und wenn es mal eine Panne gibt, regelt er die Dinge, möglichst ohne das Brautpaar zu belästigen.

So habe ich z.B. eine Torte, die nicht geliefert wurde, schnell selbst abgeholt oder eine andere Torte, die beim Transport zur Location wegen der Kühlung mit welken Blumen dekoriert war, schnell durch neue Blumen ersetzt. Ihr als Brautpaar bekommt davon gar nichts mit. Ihr und eure Gäste sollt ja entspannt feiern 🙂 .

Auch in Corona-Zeiten haben wir für unsere Brautpaare nötige Verschiebungen des Termins stets kostenlos ermöglicht. Danke schön an alle Dienstleister – das war finanziell nicht leicht für alle Dienstleister wie Locations, Caterer, Verleiher, Kartenanbieter, Floristen, Musiker, DJs, Hotels, Stylisten…..

Wir sind stolz darauf, ein solch tolles Netzwerk zu haben.

Am Ende des Tages sollte man sich nicht die Frage stellen, was kostet ein Hochzeitsplaner, sondern was ist mir ein Hochzeitsplaner wert. Und da für jeden Geldbeutel das passende Paket dabei ist, solltet ihr in jedem Fall darüber nachdenken, euch unterstützen zu lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.