Skip to content →

Pleiten, Pech & Pannen bei Hochzeiten

Schon seit vielen Jahren plane ich Hochzeiten. Begleite die Paare bis zu ihrem großen Tag, unterstütze sie davor und danach und habe so einiges miterlebt.

Immer wieder gibt es Momente, die, anders laufen als geplant. Kleine Filmchen auf YouTube hat sicher schon jeder gesehen, wenn es um das Thema „Pleiten, Pech & Pannen“ geht.

Eine Braut, die in den Pool fällt oder ein Bräutigam, den es von der Bühne fegt. Hier mal ein Auszug aus meinen Erlebnissen dazu.

Pleiten, Pech & Pannen mit Gästen

  • Hast du schon einmal dein Hotelzimmer betreten wollen und da lag jemand im Bett? Nein? Gut, denn bei einer Hochzeit, die ich begleitete, passierte genau das. Das war sicher nicht nur ein Schockmoment für die Gäste der Hochzeit, sondern auch für denjenigen, der da gemütlich in seinem Bett lag!
  • Bei einer anderen Hochzeit wollten ein paar Gäste nachts in ihr Zimmer einchecken. Dummerweise waren sie zu spät. Vom Hotel war niemand mehr da. Sie kamen noch mit anderen Gästen ins Hotel, aber die Rezeption war leer. Wie sollten Sie nun in Ihr Zimmer kommen. Sie hatten ja keinen Schlüssel? Kurzerhand kletterten sie einfach über den Tresen und nahmen sich irgendeinen Schlüssel, der noch verfügbar war. Gott sei Dank lag da nicht schon jemand im Zimmer…

Lustiges über Kinder auf Hochzeiten

  • Während einer Freien Trauung saß der zweijährige Sohn des Hochzeitspaares auf dem Schoß der Oma in der ersten Reihe. Davon war er gar nicht begeistert. Er schrie und weinte wie am Spieß. Zum Glück war der Trauredner sehr verständnisvoll und spontan. Er unterbrach kurz seine Rede. Bat die Oma den kleinen Racker auf den Schoß der Mama zu setzen und sofort war alles gut. Ich werde nie die strahlenden Augen des Bräutigams vergessen, als er seine kleine Familie neben sich sitzend immer wieder glücklich ansah.
  • Dass Kinder während der Trauung „Mir ist sooo langweilig!“ oder „Wie lange geht das noch?“ schreien, dürfte ja schon klar sein. 🙂

… Dienstleister

Immer mal wieder gibt es auch Überraschungen mit Dienstleistern.

  • Bei einer russisch/deutschen Hochzeit organisierte die Brautmutter die Hochzeitstorte. Als die Torte am späten Nachmittag noch immer nicht kam, war die Verzweiflung groß. Ich half, indem ich sofort zur Konditorei fuhr, die nicht allzu weit weg war. Die Konditorei war am Samstagnachmittag zu! Super! Was konnte ich tun? Aufgeben? Nein, nicht ich. Also klingelte ich nebenan und da wohnten zu meinem Glück die Eltern des Konditors. Sie hatten auch einen Schlüssel und… Die Torte war noch im Kühlraum. Die Brautmutter fiel mir überglücklich um den Hals, als ich ihre Torte mitbrachte.

Übrigens gehen Hochzeitstorten nicht so schnell kaputt, wie man denkt. Bevor folgendes passiert ist, fuhr ich immer sehr vorsichtig, wenn ich eine Torte in meinem Auto transportiert habe. Jetzt sehe ich die Sache entspannter.

  • Für eine Hochzeit hatte sich das Brautpaar einen lustigen Streich für ihre Gäste überlegt. Wir engagierten dazu einen Comedy-Kellner, der mit der Hochzeitstorte in der Hand stolpern und diese absichtlich auf den Boden werfen sollte. Wir gingen davon aus, dass sie mit einem großen Platsch zerspringen würde. Alles war perfekt geplant. Die „einfache“ und doch sehr schöne Torte war bereit. Der Kellner brachte die Torte mit einem Tusch heraus. Er stolperte perfekt über seine eigenen Beine, fiel hin und die Torte wirbelte durch die Luft. Sie fiel auf den Kopf … drehte sich danach wieder richtig herum und blieb so auf dem Boden stehen. Und leider sah sie noch genauso aus, wie zuvor!! Wir vier, das Brautpaar, der Kellner und ich, schauten die Torte nur verdutzt an. Alle anderen dachten wahrscheinlich: „Ah, die Torte war aus Styropor!“ Wir wussten es besser. Die Torte war innen super weich und echt. Aber die Zuckerglasur hatte sie zusammengehalten.“
  • Auf jeder Hochzeit werfe ich nochmal einen Blick auf die Hochzeitstorte bevor sie angeschnitten wird. So auch bei einer Hochzeit am Starnberger See. Ich kam in den Kühlraum und fiel vor Schreck fast „vom Stangerl“ als ich die Torte sah. Sie war nur mit echten Hortensien dekoriert. Der Konditor hatte sie in einem Kühlwagen hergebracht und dieser war so kalt, dass – oh Wunder – diese empfindlichen Blumen braun und lätschig wurden. So konnte die Torte auf gar keinen Fall raus geschickt werden. Also zog ich die Blumen vorsichtig heraus, um sie dann mit den (glücklicherweise) noch übrigen Blumen der Tischdekoration neu zu dekorieren. Das Brautpaar merkte Gott sei Dank nichts davon.

Nikolina_und_Gerhard_2015_308

  • Eine freie Trauung sollte auf einer Insel im See stattfinden. Die Braut, die Brautjungfern und ich warten alle auf die Fähre, die wir für 13 Uhr bestellt hatten. Wir standen mit der Torte am Anlegesteg… und warteten und warteten. Nach 15 Minuten rief ich die Fähre an. Diese wartete auch auf uns. Aber auf der anderen Seite des Sees. Die Torte hätte eine weitere Wartezeit in der Sonne nicht überlebt. Daher habe ich sie dann beim Imbiss des Anlegestegs in Sicherheit gebracht bis die Fähre nach einer weiteren halben Stunde endlich eintraf. Gott sei Dank hatten wir genügend Puffer eingeplant.
  • Sehr schön gedacht war auch eine Überraschung, die ein Brautvater sich für eine Hochzeit im Schloß überlegt hatte. Er buchte für nachmittags einen Zauberer. Das Brautpaar wusste nichts davon. Wir hatten den Zauberer wenige Tage vorher noch angerufen und alles war perfekt abgesprochen. Als er am Hochzeitstag einfach nicht auftauchte, erreichten wir ihn auch telefonisch nicht. Er war auch Tage später noch wie vom Fußboden verschluckt. Wer weiß, was aus ihm geworden ist.

Nähkunst am Brautkleid

Das passiert gar nicht mal so selten. Pro Jahr muss ich etwa drei bis vier Kleider am Hochzeitstag nähen, weil unter dem Arm oder an der Taille die Naht aufgerissen ist. Das passiert ziemlich schnell, ist aber auch nicht so schlimm. Dafür hab ich ja mein Notfallköfferchen dabei.

Meine Nähkünste wurden auch gefragt, als einmal der Unterrock eines Brautkleides zu weit geworden war. Die Braut hatte so stark abgenommen, dass er rutschte und sie schlichtweg nicht mehr damit laufen konnte. So nähte ich ihn an der Taille enger zusammen.

Brautkleid

Alles kein Problem, wenn man sich zu helfen weiß. Noch nie ist mir etwas richtig Schlimmes bei einer Hochzeit passiert. Toi, toi, toi, dass es so bleibt!

Damit ihr euch am Hochzeitstag nicht eventuell mit solchen Problemen rumschlagen musst, macht ein Zeremonienmeister oft wirklich Sinn. So können das Brautpaar aber auch die Gäste den Tag entspannt angehen.

Meldet euch doch bei mir, damit wir ein unverbindliches Gespräch für eure Hochzeit vereinbaren können!

Published in Aus dem Nähkästchen

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *